Veranstaltung zu Kohle und Gesundheit am 16.05.18

Vor rund einem Jahr ging Berlins letztes Braunkohlekraftwerk vom Netz. Doch Berlin hat immer noch ein Kohleproblem: Mitten in der Stadt blasen die Steinkohlekraftwerke Moabit und Reuter West jährlich 3.8 Mio. Tonnen CO2 in die Luft. Dazu kommen Stickstoffe, Schwefeloxide und Quecksilber. Was das für unsere Gesundheit bedeutet, wollen wir mit Vertreter*innen aus dem Gesundheitswesen und der Anti-Kohle-Bewegung diskutieren.

Ort: Sprengelhaus, Wedding – direkt am HKW Moabit!

Zeit: Mittwoch, 16.05. um 17.30 

Mehr Informationen gibt es hier.