Petition: Rettet unser Wasser - neue Tagebaue ausschließen!
Aktion und Interview: Lasst euch das Bier nicht versalzen
Eindrücke von der Coal & Boat 2017
Offener Brief: KAB fordert Transparenz und Beteiligung bei Kohleausstiegsstudie

Kohle News

Greenpeace belegt Tricksereien der Brandenburgischen Landesregierung bei Braunkohleverkauf

(taz Berlin) Das brandenburgische Wirtschaftsministerium hat die Öffentlichkeit über die eigene Rolle beim Verkauf der Braunkohlesparte des Energiekonzerns Vattenfall falsch informiert. Das geht aus Unterlagen hervor, die die Umweltorganisation Greenpeace am Mittwoch veröffentlicht hat. So hat das Ministerium anders als angegeben von Anfang an eine aktive Rolle bei den Verkaufsverhandlungen gespielt. Schon im Jahr 2014, als Vattenfall noch nicht einmal offiziell seine Verkaufsabsicht geäußert hatte und die Landesregierung davon angeblich noch nichts wusste, gab es im Ministerium hochrangige Gespräche mit Vertretern des späteren Käufers. Weiterlesen...

Berliner Steinkohle soll 2019 vom Netz: Senatorin Günther muss WWF-Studie umsetzen

WWF Studie KohleausstiegZur veröffentlichten Studie des WWF über einen Kohleausstieg in Deutschland bis 2035 erklären Laura Weis und Oliver Powalla vom Bündnis Kohleausstieg Berlin: „Die WWF-Studie hat dem neuen Senat einen klaren Auftrag erteilt. Nur wenn in dieser Legislatur große Fortschritte beim Klimaschutz erzielt werden, sind die Ziele des Pariser Weltklimavertrages überhaupt zu erreichen. Für Umweltsenatorin Regine Günther, die gerade erst vom WWF in den Berliner Senat gewechselt ist, bedeutet das, sie muss beim Kohleausstieg vorzeigbare Erfolge liefern. Unter den Kraftwerken, die laut der Studie bereits Anfang 2019 abgeschaltet werden müssten, ist auch das Berliner Steinkohlekraftwerk Reuter-West. Weiterlesen ...

Komplizierte Strukturen für die Lausitzer Braunkohle

http://kohleausstieg-berlin.de/images/52982_web_R_by_A._Rathgeber_pixelio.de.jpg(stefanschroeter.com) Die umstrittenen tschechisch-britischen Neueigentümer von Vattenfalls Braunkohlegeschäft verwalten ihre Anteile über mehrere Zweckgesellschaften in drei Ländern. Unklar bleibt, wozu dabei das Steuerparadies Zypern eingebunden wurde, und welche Rolle der tschechische Milliardär Kellner wirklich spielt. Weiterlesen

Bündnis fordert in offenem Brief keine neuen Tagebaue

http://www.kohleausstieg-berlin.de/images/kohlewiderstand.jpg(rbb) Ein Bündnis aus Umweltschützern, Bürgern, Verbänden und Kirchengemeindemitgliedern fordert von den Ländern Berlin und Brandenburg im Landesentwicklungsplan neue Braunkohle-Tagebaue verbindlich auszuschließen. Das geht aus einem offenen Brief hervor, der am Mittwoch verbreitet wurde. Weiterlesen

Berlin wird Divestment-Hauptstadt

http://kohleausstieg-berlin.de/images/divest.pngBerlin will sein Geld in Zukunft sauber anlegen. Investitionen in Atom-, Kohle- und Rüstungsindustrie sollen bald Geschichte sein. Weiterlesen             ..